Stadtgemeinde Traiskirchen

Wir mähen den Staudenknöterich

1. Umwelt Aktionstag

1. Umwelt Aktionstag
1. Umweltaktionstag in Traiskirchen © Stadtgemeinde Traiskirchen

Der Umwelt- und Grünflächenausschuss lädt zum 1. Umwelt Aktionstag zum Erhalt der mannigfaltigen einheimischen Flora ein. Ein Grund ist die rasante Ausbreitung des Staudenknöterich im Bereich der Schwechat im gesamten Stadtgebiet. Der Staudenknöterichs ist ein Neophyt. Als Neophyten bezeichnet man gebietsfremde Pflanzenarten, die unerwünschte Auswirkungen auf andere Arten, Lebensgemeinschaften oder Biotope haben. Sie können z.B. in Konkurrenz um Lebensraum und Ressourcen zu anderen Pflanzen treten und diese verdrängen.

Der Staudenknöterich

Der Staudenknöterich wurde als Zierpflanze und als Futterpflanze für Haustiere und Wild im 19. Jahrhundert aus Ost-Asien eingeführt. Im Regelfall erfolgt die Verbreitung über kleine bewurzelungsfähige Spross- und Rhizomstücke. Bei Hochwasser beispielsweise werden Pflanzenteile abgerissen und mit dem Wasser verfrachtet. Die Ausbreitung über Wurzelausläufer (Rhizome) und Sprosse kann jährlich bis 2 m ausmachen. Da alle Pflanzenteile sehr brüchig sind, sind Böschungen und Ufer von Fließgewässern besonders gefährdet abzurutschen. Der Staudenknöterich bietet vor allem in der Vegetationsruhe keinen Uferschutz.

Der Kampf für unsere Pflanzenvielfalt

Das Gebiet, wo wir aktiv sein wollen, ist der Bereich der Schwechat zwischen Brücke Hochmühlstraße, also beim Sportzentrum, und der Brücke Mühlgasse am Beginn der Stadtrandsiedlung. Hier soll das stadtseitige Ufer der Schwechat vom Knöterich befreit werden. Eine Möglichkeit ist das permanente Abmähen bis zu 4 Mal im Jahr. Wir freuen uns über jede helfende Hand!

Für Handschuhe und Materialien ist gesorgt. Im Anschluss laden wir zu einem Imbiss.

1. Umweltaktionstag, 4. September 2021, 9 bis 12 Uhr