Sternsinger besuchen Bgm. Andreas Babler vor dem Rathaus

Sternsinger besuchten Bgm. Andreas Babler vor dem Rathaus
© Stadtgemeinde Traiskirchen

„Danke für eure nette Darbietung und dass ihr für Hilfsprojekte für andere Kinder in der Welt, die dringend Unterstützung brauchen, sammelt“, bedankte sich Bgm. Andreas Babler bei den Sternsinger über ihren Besuch und fügt hinzu, dass Erinnerungen an seine eigenen Sternsingerjahre zurückkommen: „Die Texte von damals als Sternträger oder als einer der Könige kann ich bis heute noch auswendig.“

 

 

 

Solidarisches Zeichen für den globalen Süden

Die Tradition des Sternsingens, welche bis ins Mittelalter zurückgeht, wird unter dem Motto „Sternsingen 2021 – aber sicher!“ fortgeführt. Schon seit 2. Jänner sind Kinder und Jugendliche mit ihren Begleitpersonen in der gesamten Stadt unterwegs. Dabei wird versucht, dass möglichst Kinder aus einem Familienkreis gemeinsam unterwegs sind. Gesungen wird heuer nicht. Die Spenden kommen heuer Menschen in den Armutsregionen der Welt zugute, 500 Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika werden durch die Sternsingeraktion ermöglicht.