Zustellung innerhalb von 26 Stunden

Traiskirchen verteilt FFP2-Masken an alle über 80-Jährigen

„Die Menschen in unserem Land haben ein Anrecht auf eine professionell arbeitende Bundesregierung. Nicht nur die Impfvorbereitung, sondern auch die ganz einfach zu organisierenden Dinge, wie das Bestellen und Versenden von Masken an all unsere älteren MitbürgerInnen dauert Ewigkeiten. Von den fehlenden Schutzmaßnahmen für sichere Schule und Kindergärten, rede ich lieber gar nicht“, zeigt sich Traiskirchens Stadtchef verärgert über die Verzögerungen und ergänzt, „dort, wo wir als Stadt nur irgendwie ausbügeln können, dort tun wir das.“

Von der Lieferung bis zur Zustellung der Masken vergingen nur 26 Stunden. „Was für eine Leistung meines spitzen Teams. Ihr seid einfach großartig“, bedankt sich Bgm. Babler bei den vielen helfenden Händen, die im Stadtgebiet unterwegs waren.