Stadtgemeinde Traiskirchen

Ortsvorsteher

Ortsvorsteher Möllersdorf

GR Josef Riesner

T   +43 (0)676 965 18 30
E   j.riesner(at)sptraiskirchen.at

*geb. 1980 in Baden, aufgewachsen in Möllersdorf

Der gelernte Schlosser ist stellvertretender Leiter im Bauhof Traiskirchen, er ist verheiratet mit Michaela, gemeinsam hat das Paar zwei Kinder Nadine und Florian

Hobbies: Freiwillige Feuerwehr Möllersdorf

„Seit 2017 bin ich nun als Gemeinderat in der Stadtpolitik aktiv. Seit Jänner 2020 habe ich die Ehre, unseren Stadtteil Möllersdorf als Ortsvorsteher zu vertreten und mich für die Wünsche und Anliegen der Bevölkerung einzusetzen. Durch meine langjährige Tätigkeit am Bauhof war ich für viele schon zuvor ein Ansprechpartner für ihre Anliegen, Fragen und Wünsche. Schon damals habe ich das getan, was ich auch heute in meiner offiziellen Rolle als Ortsvorsteher tue. Ich mache mich schlau, frage nach, gebe Infos weiter, vermittle und versuche unbürokratisch und schnell zu helfen. Das gute und schnelle Zusammenspiel unter den verschiedenen Gemeindevertretern und Mitarbeitern erleichtert vieles. Was ich selbst auf kurzem Weg erledigen kann, mache ich gleich selbst.

Ich lebe gerne in Möllersdorf und schätze die gute Lebensqualität. Ich bin froh, dass wir mit dem Postpartner eine eigene Außenstelle sowohl der Post als auch für viele Amtswege direkt in unserem Stadtteil haben. Viele Traditionsgeschäfte sind schon seit Generationen hier tätig, und auch die vielen Geschäftseröffnungen zeigen, dass bei uns was los ist. Seit meinen Jugendtagen bin ich bei der FF Möllersdorf im Einsatz. Auch wenn sich die Einsätze nicht nach dem Kalender richten, und die Zeit für die Familie umso knapper wird, bin ich mit Leib und Seele dabei. Viele der Kameraden sind zu engen Freunden geworden, auf die man sich immer verlassen kann und mit denen man im wahrsten Sinne des Wortes  "durchs Feuer gehen kann“. Mir ist es wichtig, in der Gesellschaft Aufgaben zu übernehmen, die anderen helfen und der Gemeinschaft zugute kommen."


Ortsvorsteher Oeynhausen

STR Erich Pinker

T   +43 (0)664 64 60 648
E   e.pinker(at)sptraiskirchen.at

*geb. 1950 in Baden, Aufgewachsen als jüngstes von 13 Kindern in Oeynhausen.

Seit 1980 verheiratet mit Helga, eine Tochter Daniela. Gemeindepolitik war ihm schon in die Wiege gelegt, sein Vater Johann war Gemeinderat und war an der Planung und Umsetzung des Oeynhausner Friedhofes beteiligt.

„Seit dem Jahr 2000 bin ich als Gemeinderat politisch aktiv. Die Rolle als Ortsvorsteher von Oeynhausen habe ich 2005 übernommen. Seit 2015 bin ich Stadtrat und in dieser Funktion vor allem für soziale Themen zuständig. Soziale Fragen gerade im Hinblick auf all unsere älteren MitbürgerInnen sind mir ein besonderes Anliegen, daher bin ich seit 2011 als Sektionsleiter der Pensionisten in Oeynhausen aktiv. Gemeinsam
mit Bgm. Andreas Babler bin ich mit großer Begeisterung bei den vielen Ehrungen unserer älteren MitbürgerInnen dabei. Die Ehrungen sind derzeit leider aufgrund der Corona-Situation noch ausgesetzt. Jedoch hoffe ich, dass die Lage es bald wieder zulässt, dass wir unsere Ehrungsrunden wieder aufnehmen können. Die vielen Begegnungen und Gespräche mit den JubilarInnen fehlen mir sehr.

Schon vor meinem Eintritt in den Gemeinderat habe ich mich für ein aktives Miteinander starkgemacht. Im Jahr 1976 habe ich den Burschenclub Eintracht Oeynhausen gegründet. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Brauchtumspflege in Oeynhausen in die Hand zu nehmen. 1997 stand dann die nächste Gründung unter demselben Motto ins Haus, der Gesellschaftsclub Oeynhausen, den ich seitdem als Obmann leite. Gemeinsam mit meinem Team haben wir ein fixes jährliches Veranstaltungsprogramm für Oeynhausen etabliert. Unser Faschingsgschnas, das Maibaumaufstellen, Nikolofeiern, Preisschapsen uvm. Mit unseren ca. 240 Mitgliedern werden Traditionen erhalten und unsere Ortsgemeinschaft gestärkt. Viele der zugezogenen OeynhausnerInnen haben über diese Veranstaltungen Anschluss an die Dorfgemeinschaft gefunden.

Aber auch im sozialen Bereich sind wir aktiv. So unterstützen wir in Notlagen, sammeln für unsere Vereine oder finanzieren dringend benötigte Ankäufe für die Gemeinschaft. Mir liegen die Menschen und eine gute funktionierende Gesellschaft am Herzen. Die Anliegen, die an mich herangetragen werden, versuche ich auf schnellem Wege zu lösen und schätze den guten Dialog, den die GemeindevertreterInnen untereinander haben.“


Ortsvorsteher Tribuswinkel

GR Stefan Magloth

T   +43 (0)699 11 11 90 88
E   s.magloth(at)sptraiskirchen.at

*1975 geboren und aufgewachsen in Baden

Seit 2002 Jahren ist er mit Ildi verheiratet, mit ihren beiden Kindern Selina und Marc und den beiden Husky Hunden lebt die Familie in Tribuswinkel.

Hobbies: Oldtimer, Fischen und leidenschaftlicher Sportschütze

„Ich war aber schon in meiner Jugend mit Traiskirchen, bedingt durch meine Freunde und Familie, verbunden. Im Jahr 1998 fanden und kauften wir einen Baugrund und sind seither glückliche Tribuswinkler. Beruflich bin ich seit 1999 im Bereich Gartengestaltung, Grünflächenbetreuung und Gebäudereinigung tätig und seit 2008 mit Kompagnon Herrn Wenger als GmbH mit Firmensitz in Traiskirchen (ab 2019 in Tribuswinkel)  selbstständig.

Da ich mich schon immer für Kommunalpolitik interessiert habe, engagierte ich mich und wurde zu meiner großen Freude im Dezember 2013 SPÖ-Gemeinderat. Um soziale Projekte zu unterstützen veranstalte ich seit vielen Jahren diverse Feste (Sommerfest, Punschhütte, Flohmärkte…). Die gesamten Einnahmen daraus werden gespendet. Vor allem die Unterstützung für unsere Feuerwehren sowie den Samariterbund ist für mich sehr wichtig.

Ich bin in vielen Vereinen (Pensionistenverband, Musikverein, Gesellschaftsclub, Siedlerverein...) tätig und unterstütze diese auch mit voller Kraft, da es mir wichtig ist, immer ein offenes Ohr für die Gemeindebürger zu haben und ihre Anliegen aktiv vorzubringen. Ich bin sehr dankbar, dass ich als Ortsvorsteher von Tribuswinkel aktiv mitwirken kann Tribuswinkel für alle Generationen liebenswert und lebendig gestalten zu können“.


Ortsvorsteherin Wienersdorf

GR*in Alexandra Kropf, MEd

T   +43 (0)664 46 40 494
E   a.kropf(at)sptraiskirchen.at

*1970 in Mödling, aufgewachsen in Wienersdorf: Lutterstraße – Kapellengasse
Die ausgebildete Volksschullehrerin lebt mit ihrem Lebensgefährten Ernest Patry, zwei Söhnen und einer Katze in Wienersdorf. Seit 2009 Volksschuldirektorin der VS Trumau, 2015 - 2018 Masterstudium "Schulmanagement" an der PH NÖ mit ausgezeichnetem Abschluss.

Seit 2000 im Gemeinderat, seit 2014 Kassier des FC AS Logistik Tribuswinkel

Hobbies: FC Tribuswinkel, Lesen, Gemeindepolitik, Reisen, Freunde treffen

„Seit ich Ortsvorsteherin bin, bin ich noch näher an den Menschen/BürgerInnen, da mich diese öfter und direkter ansprechen. Manchmal wollen sie nur plaudern, manchmal kontaktieren sie mich mit persönlichen Problemen oder Wünschen für den Ortsteil Wienersdorf. Die Themen reichen von Auskunft über Telefonnummern (Rathaus, Bauhof etc.), über Bedarf an einem Behindertenparkplatz, Meldung von Verunreinigungen, klappernden Kanaldeckeln und Schäden an Gehsteigen, bis hin zu Meldungen von Sturmschäden an Bäumen und übermäßigem Pflanzenwuchs von Bäumen, Sträuchern und Rabatten.

Besonders stolz bin ich auf die neu geschaffene Bücherzelle am Skrianzplatz, die auf Wunsch von Frau Claudia Skrianz rasch verwirklicht werden konnte und sich großer Beliebtheit erfreut. Auch die Zusammenarbeit und Kommunikation mit Wienersdorfer "Institutionen" wie Feuerwehr, Heurigen, Wirt, klappt hervorragend. Als dringendstes Zukunftsprojekt sehe ich gemeinsam mit dem Bürgermeister die Ansiedelung eines Nahversorgers im Ortsteil Wienersdorf.“