Schauriges Halloween in Traiskirchen

© Stadtgemeinde Traiskirchen

Die Besucherzahlen des 5. Halloweenfestes in Traiskirchen sprechen für den Erfolg der Veranstaltung. Über 500 Kinder mit ihren Eltern, also ca 1.300 kleine und große BesucherInne,n kamen auf den Regenbogenspielplatz, der neuen Location für das Fest, und hatten ihren Spaß am Gruseln.

Familienfest mit Gruselspaß

Langeweile kam hier auf keinen Fall auf. Denn auch heuer galt es wieder den Gruselpass zu füllen um sich eine süße Belohnung zu verdienen. Beim schaurigen „Fußmarsch des Grauens“, dem „Besenrundflug“ oder dem „MonsterDunk“ zeigten die Kinder zuerst ihre Geschicklichkeit. Mutproben durften natürlich auch nicht fehlen. Bei „Madame Makabers Gruselgeschichten“, dem „Zombieschlund“ oder dem schrecklichen „Gruselpfad“ waren Nerven aus Stahl gefragt.

Viele freiwillige Hände waren gefragt

Das vom Kinder- und Jugendausschuss und dem Wirtschaftsausschuss der Stadtgemeinde Traiskirchen organisierte Fest lebt von den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern und den zahlreichen Spenden der Traiskirchner Bevölkerung.
Ein großes Dankeschön an die Organisatorinnen STRin Sandra Akranidis-Knotzer und GRin Sabrina Divoky und an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer für die vielen Stunden der Vorbereitungen und Betreuung der Stationen.