Stadtgemeinde Traiskirchen

Dreiradler

Dreiradler
Endlich wieder mit dem Rad hinaus ins Grüne © Stadtgemeinde Traiskirchen

Wer spürt nicht gerne die frische Luft in der Nase und ein bisschen Wind in den Haaren? Sieht Blumen und Bäume blühen und erfreut sich an der Natur? Für Traiskirchner Senioren und Señoritas mit mobilen Einschränkungen haben wir mit der farbenfrohen Rikscha ein neues Angebot geschaffen. Mit der Rikscha durch die Stadt geht es mit dem „Traiskirchner Dreiradler“. Das neue Service läßt Senioren und , die selbst nicht mehr in die Pedale treten können, wieder Mobilität genießen und sich auf Ausflüge mit dem Rad freuen.

Mobilität zurückgeben

Die Abwicklung ist ganz einfach: Vorab kostenlos im Sozialamt Tel. +43 (0)50355-314 oder bei GRin Hilde Mayer unter der Tel. +43 (0)664/333 18 56 den Termin vereinbaren und dann kann es schon los gehen. Die geschulten Pilot:innen holen die „Passagiere“ in den Pflegeheimen oder zu Hause für den Radausflug mit dem Traiskirchner Dreiradler ab.

Die Fahrten sind dabei keinesfalls als Taxidienst zu verstehen. Vielmehr geht es darum, den Menschen ein Stück Mobilität zurückzugeben und das Pflegeheim oder das Wohnhaus für eine gewisse Zeit zu verlassen. 

Sichere Fahrt mit seniorengerechter Ausstattung

Die Rikscha ist so ausgestattet, dass die ältere Generation leicht ein- und aussteigen kann, mit Haltegriffen, Gurten und einer Hängevorrichtung für den Rollator. In Corona-Zeiten praktisch ist die Abtrennung zwischen Pilot:innen und Passagieren, die aber trotzdem den Fahrtwind durchlässt und Unterhaltungen während der Fahrt ermöglicht. Denn auch darum geht’s: miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. 

Wer Interesse hat, selbst als Pilot:in in die Pedale zu treten und als Tourguide zu fungieren, kann sich ebenfalls im Sozialamt oder bei GRin Hilde Mayer melden.