Neuigkeiten

STRin DI Sandra Akranidis-Knotzer, GR Clemens Zinnbauer, STRin Manuela Rommer-Sauerzapf, Laura Frischenschlager, Bgm. Andreas Babler und GRin Karin Blum kündigen das „Musik in der Fabrik“ in der ehemaligen Semperit an

Neues Eventformat: cooles Stadtfest in der ehemaligen Semperit

„Unter dem Titel „Musik in der Fabrik“ schlagen wir ein neues Kapitel in der Eventgeschichte unserer Stadt auf“, kündigt Bgm. Andreas Babler das neu konzipierte Stadtfest am 28. September im Gelände der ehemaligen Semperit an. „Mit den Austropop-Legenden von OPUS und „Cordula Grün-Star“ Josh konnten wir dafür auch echte Publikumsmagneten gewinnen. Mit „Musik in der Fabrik“ bekommen wir somit ein weiteres Segment im Eventbereich für Junge und Junggebliebene Traiskirchnerinnen und Traiskirchner hinzu.“

Bauarbeiten

Sperre der Industriestraße-Brücke über den Wiener Neustädterkanal von 21. bis 25. August 2019.
Die Umleitung erfolgt über die Novomaticstraße.
Die Übersicht der Abschnitte der Instandsetzung der B210

Bauarbeiten für Fahrbahnerneuerung der B 210 zwischen Oeynhausen und Ebreichsdorf starten Ende August.

Auf Grund des Alters der Straßenkonstruktion und den vorhandenen Fahrbahnschäden (Spurrinnen, Netzrisse,…) entspricht die Fahrbahn der Landesstraße B 210 abschnittweise zwischen der Kreuzung mit der Landesstraße B17 und der Ortseinfahrt von Ebreichsdorf nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen. Die Landesstraße B 210 ist in diesem Bereich mit einem Verkehrsaufkommen von über 8.000 Fahrzeugen am Tag frequentiert.
Die Einladung zum italienischen Markt in Traiskirchen.

Mercato - Musica e Festa

BELLA ITALIA! Das Marktfest „Musica e Festa“ bringt von 9. bis 11. August 2019 italienische Lebensart mit kulinarischen Hochgenüssen auf den Traiskirchner Hauptplatz.
Die Wiese beim Alois Jirovetz-Haus in Traiskirchen.

Blumen- und Schmetterlingswiesen

Viele Jahre waren Schmetterlinge und Wildbienen seltene Gäste in Traiskirchen. Nun sieht man sie aber wieder vermehrt und das ist nur deshalb so, weil wir ihnen wieder mehr Lebensraum zugestehen. Blühende und vor allem vielfältige Wiesen sind der Schlüssel zu diesem Erfolg.
STR Sandra Akranidis-Knotzer, Birgit Denk und ihre Band-Mannen, als auch GR Markus Tod, Bgm. Andi Babler und Konzertorganisator Paul Schnecker freuen sich auf einen coolen Sommertag im Stadtpark

Konzertreigen im Stadtpark Traiskirchen

Das „unplugged im Park“ hat sich in den sechs Jahren seines Bestehens als feines, kultiges Festival einen Namen gemacht und ist für viele ein Fixpunkt im Sommer-Konzertkalender. Aber auch für den jungen Konzertnachwuchs haben wir auch dieses Jahr ein eigenes Kinderprogramm auf die Beine gestellt.
Ab ins kühle Nass: Besucherrekord mit 2641 Badegästen im aqua splash Traiskirchen

Besucherrekord im aqua splash

Der Juni hatte hitzemäßig so einiges an Rekorden zu bieten und so gab es am 30. Juni bei der Kombination Hitze und Sonntag auch einen Besucher-Rekord für unser städtisches Erlebnisbad, das “aqua splash“: sage und schreibe 2.641 Gäste suchten Abkühlung in unserem Bad. Und auch wenn in den Becken nicht gerade sehr viel Platz war, um gemütlich seine Längen zu schwimmen, waren Abkühlung und Spaß dennoch garantiert.
Bei der Eröffnung konnten sich LAbg. Josef Balber, GR Markus Tod, ÖAMTC-Projektleiter Harald Lokotar, STR Franz Muttenthaler, Bgm. Andreas Babler,  Betram Gross vom ÖAMTC und GR Stefan Magloth vom neuen Service für RadfahrerInnen überzeugen.

Radler SelfService-Station beim neuen Rastplatz am Wr. Neustädter Kanal

Wenn einmal die Luft ausgeht oder nicht mehr alles rund läuft, schaffen die neuen Fahrrad-Reparatur-Stationen Abhilfe. Die 1,4 Meter hohe Säule ist mit einer Aufhängevorrichtung für Fahrräder sowie mit Luftpumpe und Werkzeug wie Inbus- und Schraubenschlüssel bzw. Reifenheber für „do-it-yourself"-Reparaturen ausgestattet. Somit können alle Radfahrer kleine Services selbst und vor Ort durchführen.
Bgm. Andreas Babler verteilt gemeinsam mit Sozialamtsleiterin Gabi Duffek ein Kissen als Erinnerung an die Auszeit beim Ramswirt

Ein paar Tage Abwechslung vom Alltag beim Ramswirt

Seit vielen Jahren organisiert das Sozialamt der Stadtgemeinde Traiskirchen Urlaubswochen für unsere ältere Generation. Auch im heurigen Jahr verbrachten wieder einige unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger eine schöne und erholsame Zeit beim „Ramswirt“ in Kirchberg am Wechsel.
Mit dem Lastenrad unterwegs: GRin Karin Blum mit Tochter Flora

Stadt fördert (e-)Lasten- und Klappräder

„Mit der beschlossenen Förderung für den Ankauf von (e-)Lasten- oder Klapprädern wollen wir die ökologische Mobilität in der Stadt unterstützen“, so GRin Karin Blum, die den Antrag bei der letzten Gemeinderatssitzung eingebracht hat.
Willkommen in Traiskirchen – Bgm. Andresa Babler, Weinfest Obmann Andreas Schafler und die Marketenderinnen freuen sich auf das 50. Traiskirchner Weinfest

50 Jahre Weinfest in Traiskirchen

Das Jubiläumsweinfest findet vom 28. Juni bis 14. Juli 2019 im Traiskirchner Stadtpark statt. Es zählt zu den schönsten Weinfesten in ganz Niederösterreich und unterstreicht den ausgezeichneten Ruf von Traiskirchen als einer Weinstadt mit Tradition und langjähriger Winzerkultur.
das 1. Bierfest am Eislaufplatz Traiskirchen lockt mit feinsten Bier-Spezialitäten.

Bierfest in Traiskirchen

Am 3. und 4. Mai 2019 fand das erste Traiskirchner Bierfest am Eislaufplatz statt, bei dem sich an die 1500 Gäste prächtig unterhielten. Der Veranstalter Roland Leimer vom 2514er Privatbräu Leimer machte mit Unterstützung des Tourismus- und Wirtschaftsförderungsvereins der Stadtgemeinde Traiskirchen den Eislaufplatz zum einzigartigen Bierfest.
Bgm. Andreas Babler gratuliert der Firma Marzek Etiketten+Packaging zum 15o-jährigen Jubiläum.

140 Jahre Marzek Etiketten+Packaging

Bgm. Andreas Babler gratulierte dem traditionellen Familienunternehmen bei den Feierlichkeiten anlässlich dieses stolzen Firmenjubiläums. KommR. Helga Marzek, Dr. Johannes Michael Wareka und Ing. Alexander Schneller-Scharau können auf eine international äußerst erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken.

Badner Bahn ist Österreichs meistgenutzte Regionalbahn

Die Badner Bahn ist mit großem Abstand Österreichs meistgenutzte Regionalbahn. Unter den 19 österreichischen Regionalbahnen belegt sie den Platz 1. Im Jahr 2018 haben 12,7 Millionen Fahrgäste die Bahn genutzt, das ist ein Drittel aller 37,8 Millionen Fahrgäste aller heimischen Lokalbahnen. Die Badner Bahn ist für viele TraiskirchnerInnen das Verkehrsmittel für ihre Fahrt zur Arbeit, in die Schule, zum Einkauf oder für Freizeitaktivitäten. Mit mehr als 35.000 Fahrgästen täglich ist sie die wichtigste Wien-Niederösterreich-Verbindung.

Ausstellungseröffnung in der Alten Schlosserei

Bei der Fotoausstellung von Enja Margot Handler steht das Thema Wasser im Mittelpunkt. Seit ihrer Jugend begibt sich Enja Margot Handler auf fotografische Streifzüge und hat sich in den letzten Jahren immer mehr der Naturfotografie zugewandt. Seit Kindertagen hat sie eine starke Beziehung zur Natur, in diese, ihre „eigentliche Heimat“, begibt sie sich immer wieder mit der Kamera auf Entdeckungsreise. In der Alten Schlosserei sind zum ersten Mal ihre fotografischen Arbeiten zu sehen.
Bürgermeister Andreas Babler und Vizebürgermeister Franz Gartner legen beim generalsanierten Mahnmal feierlich den Kranz der Stadtgemeinde Traiskirchen nieder.

Mahnmal Eröffnung bei Gedenkfeier am 8. Mai

Mit einer Gedenkfeier ist am 8. Mai dem 74. Jahrestag des Kriegsendes 1945 gedacht worden. Die Feier mit Kranzniederlegung stand ganz im Gedenken an die Opfer von Terror, Gewalt und Krieg. Bei der Gedenkfeier wurde auch das in den letzten Monaten generalsanierte Mahnmal an seinem neuen Standort beim Friedhof Traiskirchen eröffnet. Das Mahnmal erinnert an die Opfer der beiden Weltkriege. Bgm. Andreas Babler betonte in seiner Rede, wie wichtig es gerade heute ist, die Geschichte in Erinnerung zu rufen und dem Faschismus die Stirn zu bieten
Intensiver Austausch beim Bürgermeister Treffen mit EU Präsidenten

Bgm. Andreas Babler trifft EU-Parlamentspräsident Tajani bei Bürgermeister Konferenz

Anfang April war Bgm. Andreas Babler mit einer Traiskirchner Delegation zu einem intensiven Arbeitstag nach Brüssel gereist. Am Vormittag stand ein Treffen mit EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani auf dem Programm. Gemeinsam mit anderen europäischen Bürgermeistern, deren Städte oder Gemeinden entlang der Fluchtrouten Europas liegen, ging es darum, EU-Parlamentspräsident Tajani aufzuzeigen, dass es beim Thema Flucht und Migration auch um einen menschlichen Zugang geht.

Rettungsstelle Traiskirchen wird ausgebaut

Die Fahrzeughalle des ASBÖ Traiskirchen-Trumau platzt aus allen Nähten. Der Samariterbund verfügt über insgesamt acht Fahrzeuge, zwei davon sind länger dimensionierte notarzttaugliche Rettungsfahrzeuge, die mehr Platz benötigen. Deshalb wurde bei der letzten Gemeinderatssitzung ein Antrag für einen Garagenneubau eingebracht.
Bgm. Andreas Babler mit Rudi Mischek und Team

Neue städtische Friedhofsgärtnerei

Viele Städte und Gemeinden setzen bei kommunalen Aufgaben vermehrt auf Outsourcing – das Auslagern von Dienstleistungen. „In Traiskirchen gehen wir gerade den umgekehrten Weg“, kündigt Bürgermeister Andreas Babler an. „Ab sofort ist die ehemalige Gärtnerei Mischek ein Teil des städtischen Wirtschaftshofs. Damit bringen wir nach vielen Jahrzehnten die Friedhofsgärtnerei zurück in die städtische Verwaltung und setzen ein klares Statement für eine starke städtische Infrastruktur.“
Die neuen Mitarbeiter der Bürgerservicestelle Christian Pankratz und Manuela Gabler gemeinsam mit Bgm. Andreas Babler

Auf den Weg gebracht: Serviceoffensive in Möllersdorf

Anfang April hat die Stadt in Möllersdorf eine neue Außenstelle des Rathaus-Bürgerservices eröffnet. Eine neue regionale Bürgerservicestelle mit integriertem Post Partner-Service. Angesiedelt ist die neue Bürgerservicestelle Möllersdorf mit Post Partner in der Karl Adlitzer-Straße – die Zufahrt erfolgt über die Johann Strauß-Straße. „Damit setzen wir ein großes Zeichen für mehr Bürgernähe, Regionalität und eine Stärkung der Infrastruktur“, freut sich Stadtchef Andreas Babler.
Bgm. Andreas Babler und Stadtökologe Gerald Wolfauer bitten um Rücksichtnahme für Rehe, Hasen & Co.

Rücksicht nehmen auf Wildtiere während ihrer Brut- und Setzzeit

Der Frühling hält Einzug und mit ihm beginnt die Brut- und Setzzeit der Wildtiere. Von Anfang April bis Mitte Juli sind die Vogelwelt sowie das Niederwild, wie zum Beispiel Rehe und Feldhasen, mit der Aufzucht ihrer Jungen beschäftigt. In den unberührten Grünflächen der Stadtgemeinde Traiskirchen werden SpaziergängerInnen mit einer eigenen Kampagne dafür sensibilisiert, den Wildtieren gerade jetzt besonderen Schutz und Ruhe zu gewähren.
Fruzsina Lazar kümmert sich in ihrer Kampagne um mehr Rücksicht für querende Igel

Achtung: Igel-Wanderweg

Zu Beginn der wärmeren Jahreszeit wachen die Igel wieder auf und machen sich dann speziell nachts auf Futter- und Partnersuche. Dabei werden jährlich unzählige von ihnen auf den Straßen von Autos und Lastwägen überrollt.

Wir retten unseren „grünen Riesen"

Wer kennt sie nicht, unsere stolze Riesenplatane am Vorplatz des Schlossparks in Tribuswinkel? Geschätzt ist dieser Riese an die 200 Jahre alt und ist so etwas wie das grüne Wahrzeichen vor dem Schloss Tribuswinkel.

Mein Hund ist kein Ferkel

„Mein Hund ist kein Ferkel“ lautet die Devise, die beim Spaziergang mit dem vierbeinigen Liebling Konflikte erspart und obendrein alle HundehalterInnen zum Vorbild macht, die verantwortungsvoll mit den Hinterlassenschaften von „Bello“ & „Blacky“ & Co umgehen.

Die schwimmende Landstraße

Am 13. März wurde im Kammgarnsaal die Ausstellung "Die schwimmende Landstraße" über den Wr. Neustädter Kanal eröffnet, die seit dem im Museum Traiskirchen zu sehen ist.

Bauhoföffnungszeiten erweitert

Ab April ist der Bauhof nicht nur mittwochs und freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, sondern zusätzlich auch an jedem ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr. Dieses zusätzliche Angebot kommt vor allem Berufstätigen entgegen und kommt gerade im richtigen Moment: zum Start der Freiluftsaison, wenn viele ihre Gärten auf Vordermann bringen.
Bgm. Andi Babler im Rettungswagen

Bgm. Andreas Babler als Helfer beim Arbeiter Samariter Bund Traiskirchen-Trumau

Die Tour von Bürgermeister Andreas Babler durch die verschiedenen Stationen in der Stadtgemeinde geht weiter. Im Zuge seiner Job-Rotation schnuppert Bgm. Andreas Babler in die verschiedenen Arbeitsbereiche und war bereits mit der Bauhoftruppe als Mistkübler im Einsatz, hat sich bei der Kassa und beim Eisreinigen des Eislaufplatz nützlich gemacht und beim guten Laden mitangepackt. Diesmal hat der Stadtchef einen Nachtdienst beim Arbeiter Samariterbund Traiskirchen-Trumau absolviert.

Wiedereröffnung der Peilsteinhütte

Dieses Wochenende wurde die Peilsteinhütte wieder in Betrieb genommen. In unzähligen Arbeitsstunden hat das neue Hüttenteam die Schutzhütte der Naturfreunde Traiskirchen in ein Schmuckstück verwandelt.
Ein Schneepflug im Einsatz für den Winterdienst in Traiskirchen.

Voller Einsatz im Winterdienst

Neben Spaß für die Kinder, erhöhter Vorsicht im Straßenverkehr, bedeutet der Winter vor allem auch eines: nämlich keine Pause für die MitarbeiterInnen unseres Bauhofs. Und Bereitschaftsdienst rund um die Uhr, egal ob an Feiertagen oder werktags. Auch beim Team vom Eislaufplatz, als auch bei den Reinigungskräften unserer Kulturhäuser heißt es jetzt: voller Einsatz.

Wiener Netze Standort Traiskirchen

90 Mitarbeiter werden am neuen Stützpunkt positioniert und sorgen künftig vom Traiskirchner Stadtteil Oeynhausen aus für eine sichere und störungsarme Stromversorgung der Region. Von Traiskirchen aus werden 49 Gemeinden des südlichen Niederösterreichs und des Burgenlands betreut.

Konferenz der europäischen Regionen in Traiskirchen

In Traiskirchen fand in diesen Tagen eine Konferenz von Bürgermeistern und NGOs aus Orten und Regionen statt, die von Migration und Fluchtbewegungen besonders betroffen sind. Insgesamt 31 Gemeinden und NGOs aus 14 europäischen Ländern tagten in Traiskirchen.