"Mit und ohne Hund" - Ein Miteinander in unserer Stadt

Mein Hund ist kein Ferkel

Hundehauferln sind überall ein Thema. In unserer Stadt gehen wir – wie bei so vielen anderen Punkten – einen Weg des Miteinanders.

Für den Großteil der HundebesitzerInnnen ist es eine Selbstverständlichkeit, Hundekot wegzuräumen. Doch leider findet noch nicht jedes Gackerl ins Sackerl und nicht jedes Sackerl seinen Weg in den Mülleimer. Hundekot auf Wiesen und Feldern gefährden Pflanzen und Tiere. Durch tierische Hinterlassenschaften verschmutzte Straßen, Gehwege und Wiesen sind nicht nur unansehnlich und unhygienisch, sondern sind einfach auch ärgerlich. Damit wir uns alle „haufenweisen“ Ärger ersparen und uns über eine saubere Stadt freuen können, starten wir eine Bewusstseinskampagne zur Vermeidung von unliebsamem Hundekot im öffentlichen Raum.

100 Sackerlspender erleichtern das Geschäft

Die Zahl der Hundekotsackerlspender im öffentlichen Raum haben wir in den vergangenen Monaten ordentlich aufgerüstet. Im gesamten Stadtgebiet gibt es an Hunde-strategischen Stellen mehr als 100 Sackerlspender, die vom Team des Bauhofs mit tausenden Sackerln im Jahr befüllt werden. Falls gerade Mal kein Sackerlspender in der Nähe ist, gibt es einen praktischen Umhängebag gefüllt mit Sackerln, der bequem an der Leine festmachbar ist. Im Bürgerservice im Rathaus gibt es jederzeit kostenlosen Sackerl Nachschub.

300 Mistkübel im gesamten Stadtgebiet

„Nach dem Geschäft“ kann das gut zugebundene Sackerl in jedem der 300 Mistkübel im ganzen Stadtgebiet entsorgt werden. Unsere MitarbeiterInnen vom Bauhof sorgen dafür, dass diese regelmäßig geleert werden.

Ein Haufen Verantwortung

Ein großes Dankeschön an Katja Bednar der Initiatorin des Projekts. Bei der von ihr entwickelten Kampagne werden augenzwinkernd ein paar einfache Spielregeln aufgezeigt, die das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier erleichtern. Wir freuen uns, wenn alle dazu beitragen, dass Mensch und Tier verträglich miteinander auskommen und gemeinsam die öffentlichen Räume nutzen.

Hier finden Sie den Folder "Mein Hund ist kein Ferkel" zum Download